Clubgeschichte

Der Flugplatz Pennewitz wurde Anfang der 60er Jahre gegründet. Hier das Fernschreiben von der damaligen Zulassung.

So konnte am 10.9.1961 der Flugbetrieb in Pennewitz beginnen. Bald gab es einen recht ansehnlichen Flugzugpark, wie folgendes Schreiben zeigt.

In den 80ern war der Flugplatz Pennewitz einer von den 2/3 aller Segelflugplätze der GST, die geschlossen wurden.

Nach der Wende wurde der Fliegerclub in seiner heutigen Form gegründet. Ehemalige Flieger, die zwischenzeitlich in Suhl "im Exil" waren, haben sich in Pennewitz wieder zusammengefunden, den Platz begradigt, verlängert und die Flugzeughalle ausgemistet, die in der Zeit der Schließung als Schafstall zweckentfremdet wurde.

Der Genehmingungsantrag zum Betrieb eines Sonderlandeplatzes wurde gestellt und haben nun eine unbefristete Betriebsgenehmigung für unseren Platz als Sonderlandeplatz.

 

Clubstruktur

Wir sind aktuell etwa 90 Mitglieder und in 3 Sparten organisiert:

  • Sparte Segelflug
  • Sparte Motorflug
  • Sparte Ultraleichtflug

Die Mitglieder der Sparte Segelflug treffen sich April bis Oktober jeden Samstag, auch mal Samstag und Sonntag zur Segelflugschulung, aber auch für Streckenflüge bei guter Thermik. Einmal im Jahr gibt es ein großes Fliegerlager, welches mindestens 1 Woche dauert. Hier wird jeden Tag zusammen mit einem Gastverein geschult und bei guter Thermik auch Streckenflug betrieben.

Viele der älteren erfahrenen Flieger, aber auch ein paar Junge tummeln sich in der Motorflugsparte. Auch diese Sparte führt bei Bedarf Rundflüge durch. Die Vereinsmitglieder stehen dankenswerterweise auch als Piloten für den Flugzeug-Schlepp der Segelflieger zur Verfügung.

Die Ultraleichtflugsparte ist die größte unseres Vereins. Auch hier treffen sich Flieger allen Alters, meist am Wochenende. Jüngst kam eine neue Halle hinzu. Neben modernen Flugzeugen, finden sich auch Oldtimer- und Trike- Fluggeräte.

Organe

  • Vorstand
    • Philipp Assing, Vorsitzender
    • Steffen Fliedner, Vorsitzender
    • Gotthard Berger, Schatzmeister
  • Vorstandschaft
    • Vorstand
    • Johannes Leineweber, Spartenleiter Segelflug
    • Matthias Koch, Spartenleiter Motorflug
    • Max Hoffmann, Spartenleiter Ultraleichtflug
  • Mitgliederversammlung

Mitglieder mit besonderer Funktion

  • Carsten Grzemba, Ausbildungsleiter
  • Gotthard Berger, Werkstattleiter
  • Denise Hoffmann, Frank Hübenthal, Kassenprüfer
  • aktive Fluglehrer:
    • Horst Ehrhardt (UL)
    • Steffen Fliedner (UL,SPL)
    • Carsten Grzemba (SPL)
    • Matthias Koch (MF)
    • Lutz Krause (SPL)
    • Prof. K.-D. Weber (SPL,UL)